Romanreihe "Die Acolytin Silvana"

Benutzeravatar
Ragnar Caesar
Autor
Beiträge: 436
Registriert: 22.06.2012, 00:07
Gender:

Romanreihe "Die Acolytin Silvana"

#1

Beitrag von Ragnar Caesar » 29.06.2018, 03:45

Die Acolytin Silvana - Band 1 "Schatten über Lorethien"

Bild

Bild
Hardcover US Trade, 216 Seiten, 13,32 €

Die junge Acolytin Silvana wächst als angehende Magierin an der magischen Fakultät von Hochfelden auf, wo sie vor langer Zeit als Säugling in einem Weidenkorb auf den Stufen des Eingangsportals ausgesetzt wurde. In der Obhut ihres Ziehvaters, Großmeister Aurelis, dem Kurator der magischen Fakultät, gilt ihre ganze Leidenschaft dem Studium der Magie. Ihr beschauliches Leben nimmt eine jähe Wendung, als König Ortho II. von Lorethien, die magische Fakultät besucht und bei einer Vorführung auf sie aufmerksam wird. In Folge dessen gerät sie in ein mörderisches Komplott um die Krone von Lorethien. Nachdem es ihr gelingt, aus dem Kerker zu fliehen, versucht sie ihre Unschuld zu beweisen und die wahren Verschwörer zu entlarven. Als Junge ,Silvanus’ verkleidet, verschlägt es sie auf ihrer Flucht nach Mercator, der Stadt der Händler. Dort gerät sie an den Dieb Ragnar, an dessen Fersen sie sich heftet. Der aber ist ein Einzelgänger und wäre sie lieber heute als morgen wieder los. Durchs Schicksal zusammengeführt, begeben sie sich auf eine gefährliche Reise, auf der sie unzählige Abenteuer zu bestehen haben.





Die Acolytin Silvana - Band 2 "Aufbruch ins Ungewisse"

Bild

Bild
Hardcover US Trade, 234 Seiten, 13,68 €

Entgegen seinen ursprünglichen Plänen sieht sich Ragnar gezwungen, Silvana mit auf seine Jagd nach einem magischen Artefakt zu nehmen, das zerlegt und über die Ruinenstädte der Elder verteilt wurde. Um an den Lageplan der längst versunkenen Städte zu gelangen, brechen sie in das Laboratorium von Großmeister Laureus ein, wo sie auf die gefangen gehaltene Tsu-wari Kriegerin Kishara stoßen und sie befreien. Anders, als von Ragnar erhofft, schließt sich Kishara ihnen aber nicht an und zeigt ihre Dankbarkeit nur dadurch, dass sie ihm ihr Amulett überlässt. Silvana ist das aber nur recht, da ihr Ragnars Interesse an der schönen Kriegerin nicht entgangen war und zum allerersten Mal ein ihr bis dahin völlig unbekanntes Gefühl kennengelernt hat: brennende Eifersucht. Während unter den Kurfürsten Lorethiens ein Krieg um die Krone entbrennt, wird das Land von einer weiteren uralten Gefahr bedroht. Xenothar, einst ein mächtiger Herrscher der Elder, nun ein untoter Lych, wird von Silvana ungewollt aus seinem Todesschlaf erweckt und sinnt auf Rache. Mehr noch, als es ihm nach Silvanas süßem Blut dürstet, gelüstet es ihm vor allem nach ihrem warmen, lebendigen Fleisch.





Die Acolytin Silvana - Band 3 "Neue Freunde, alte Feinde"

Bild

Bild
Hardcover US Trade, 230 Seiten, 13,60 €

In der Bergbaustadt Gratenfels treffen Ragnar und Silvana Kishara wieder, die wie sie, einen Weg über das Windhallgebirge sucht, weil der einzige Weg, der Echopass, gesperrt ist. Dabei treffen sie den Zwerg Noddy, der den Schmuggelgeschäften seines Vetters Dulin und des Grafen von Gratenfels auf die Schliche gekommen ist. Zum Dank für ihre Hilfe verspricht er den Gefährten, ihnen einen Weg unter das Gebirge hindurch zu zeigen, durch die Zwergenstadt Caldera. Maleena, die Tochter von Großmeister Laureus und Silvanas ärgste Widersacherin auf der magischen Fakultät, ist im Auftrag ihres Vaters nach Gratenfels gereist, um die beiden Diebe dingfest zu machen, die ihm die Karte der Elderstädte stahlen. Außerdem soll sie Kishara zu ihm zurückzubringen, die er mittels Beherrschungszauber versklaven will. Durch einen Komplott des Mordes beschuldigt, bleibt den Gefährten nur die Flucht durch die Minen von Caldera. Den Häschern entkommen, stiehlt Kishara Ragnar die Karte der Elderstädte. Auf der Jagd nach der Tsu-wari-Kriegerin beweist Silvana einmal mehr, dass sie das Chaos anzuziehen scheint, was zur Verwüstung der Dockanlagen von Greifenfurt und der Versenkung gleich mehrerer Schiffe führt.